Vereinzelte Schauer

17°C

  • Morgen

  • Übermorgen

ArrowArrow
ArrowArrow
Slider

Neues

Die Bücherei

25.04.2017 Das Dorf

Vorbemerkungen In den letzten Wochen habe ich mich ein wenig auf die Geschichte der (Volks-) Bücherei Rumeln-Kaldenhausen konnzentriert. Dabei ist ein kleines Heftchen entstanden, das inhaltlich mit den folgenden Ausführungen identisch ist. Diese kleine Abhandlung über die Rumelner Bücherei-Geschichte ist inspiriert durch die Lektüre des Berichtes von Peter Wey: "Rumeln-Kaldenhausen von 1815...

Weiterlesen

Wittfeld

11.04.2017 Die Bürger

Der erste Bürger Rumeln-Kaldenhausens, der unter der Rubrik „Bürger“ auf meiner Interetseite aufgeführt wird, ist Herr Heinz Wittfeld Er ist der erste Rumelner, bzw. Rumeln-Kaldenhausener, der auf meine „Rumeln-Kaldenhausener“-Internetseite reagiert und sie durch eine hochwertige historische Aufnahme aufgewertet hat. Elternhaus   Am 10.9.2007 hatte ich das Glück, mit Heinz Wittfeld persönlich sprechen zu können. Seine...

Weiterlesen

Das Wappen

11.04.2017 Das Dorf

    Das Wappen symbolisiert die Vereinigung der beiden früheren Einzelgemeinden Rumeln und Kaldenhausen zur Gemeinde Rumeln-Kaldenhausen. Die linke Hälfte des Wappens bildet das Kreuz aus dem Wappen des Erzbistums Köln ab, dem Kaldenhausen lange Zeit zugeordnet war. Die drei silbernen Rosen auf blauem Grund sind dem Wappen der Herrlichkeit Friemersheim entlehnt. Die Herrlichkeit...

Weiterlesen

Das Kloster Marienfelde

11.04.2017 Das Dorf

Vorbemerkung „Relikte, das sind Hinterlassenschaften, das sind Spuren, die in die Vergangenheit führen“. Es gibt sie, die Relikte des Klosters Marienfeld im Rumelner Dorfbild. Beim Spaziergang beginnend mit dem Bahnweg kann man die Reste der Ringmauer des Klosters noch heute sehen. Wir folgen den Weg in südlicher Richtung und treffen nach einer Rechtskurve...

Weiterlesen